online casino games play for real money:Bwin.Party Gründer verkauft Aktien

Zwei der ersten Gründer von Party Gaming, Ruth Parasol und ihr Ehemann Russ DeLeon, erreichten eine Vereinbarung mit der New Jersey Gaming Enforcement, dass sie ihre Anteile an dem Unternehmen Bwin.Party verkaufen, bevor diese eine Lizenz für den Betrieb von Online Poker und Online Casino erhalten.

Die beiden befinden sich in einem Scheidungsprozess, hätten um eine getrennte Lizenz von den Behörden in New Jersey bitten müssen. Da alle Aktieninhaber mit erheblichen Anteil eine Lizenz benötigen. Stattdessen boten Parasol und DeLeon an, ihre jeweils 7% Aktien in Treuhand zu geben und sie innerhalb von drei Jahren zu verkaufen. Da Bwin.Party eine zusammengeschlossene Gruppe von Bwin und Party Gaming ist und jetzt die Lizenz unabhängig von den ursprünglichen Gründern beantragen kann.

Es wird vermutet, dass Bwin.Party jetzt eher seiner Lizenz von den Behörden in New Jersey erhalten wird, sodass das es dem Borgata Casino in Atlantic City seine Online Poker und Casinosoftware anbieten kann. Das Online Glücksspiel soll in New Jersey’ am 26. November beginnen und die Behörden werden schon bald veröffentlichen, welche Softwareanbieter mit dabei sein werden.

Laut Ivor Jones, einem Börsenmakler von Numis Securities wird Bwin.Party wahrscheinlich auch im November bereits seinen Betrieb in New Jersey starten können. Parasol und Deleon hatten bisher vermieden mit dem US-Justizministerium zu einer Einigung hinsichtlich der US-Spieler vor dem UIGEA zu kommen. Möglicherweise verzögerten die New Jersey Behörden daher die Lizenz, doch jetzt stehen diese beiden einer Lizenz für Bwin.Party nicht mehr im Weg.

Ein weiterer Gründer, Anurag Dikshit erreichte eine getrennte Einigung 2008 mit den Behörden und willigte ein 300 Millionen Dollar zu bezahlen und seine Schuld einzugestehen.

Recommended
Advertise
© 2022 online casino games play for real money All rights reserved.